Startseite | Impressum | Kontakt

Der Ortsteil "Böhl"


Ursprünglich war die Gegend im Ortsteil Böhl eine wildromantische Heide- und Dünenlandschaft, von der noch einige Einsprengsel vorhanden sind. Die Einheimischen und Stammgäste sehen in Böhl eher den Ortsteil des Wohnens und der Ruhe, insofern wir hier kaum Läden und nur wenige, wenn auch hervorragende Restaurants finden. Eine kulinarische Attraktion ist beispielsweise die kürzlich modernisierte Gastronomie am Böhler Strand, „Die Seekiste“, auf der man lernt, wie Krabben gepult werden, und wo man in friesisch-familiärer Atmosphäre vor allem exzellente Fischgerichte genießen kann.

Auch „Jan‘s Restaurant“ im wohl größten neuzeitlichen Reetdachbau Deutschlands, der „Böhler Brise“, ist sehr empfehlenswert.
Der Weg vorbei am Böhler Leuchtturm vorbei durchs Vorland Richtung Priel und Meer ist der Wander- „Klassiker“ des Ortsteils.

Und wenn man zum Himmel schaut, sieht man manchmal die Störche des Westküstenparks über sich kreisen.
Dann gehen sie im grünen Böhler Vorland nieder, um Nahrung zu suchen. Der Westküstenpark mit dem Robbarium ist ein Publikumsmagnet ganz eigener Art, ein „tierisches Vergnügen für die ganze Familie“.


Am südlichen Ortsausgang kommt der Golfsport zu seinem Recht, und zwar auf einem hochinteressanten 9-Loch-Dünenplatz. Auch eine Übungsanlage mit einem gepflegten Kurzplatz steht zur Verfügung.

Und die Pferdefans kennen vielleicht die einschlägigen Postkartenmotive, auf denen eine Reitabteilung im Abendlicht an der Brandung entlang galoppiert. In Böhl wird dieser Reitertraum Wirklichkeit.